Erstdiagnose

 

Home 
Tagebuch 
Chinchillas 
Brustkrebs 
Hörgeräte 
Fotos 
Reiki 
Eigene Musik 
The Boatmen 
Spiele 
Grußkarten 
Forum & Chat 
Shop 
Gästebuch 
Links 
Kontakt 
Inhalt 
Impressum 



Meine Erstdiagnose Brustkrebs erhielt ich am 26.11.2001 mit 30 Jahren.

Ich hatte schon ein paar Monate vorher einen Knoten in meiner rechten Brust gefühlt, den mein damaliger Gynäkologe nach einer Mammographie als Zyste einstufte.
Er verschrieb mir eine Hormonsalbe und wir fuhren beruhigt in den Urlaub. Dort bemerkte ich, dass ich in der rechten Achsel geschwollene Lymphknoten hatte. Auf der Rückfahrt hatte ich Schmerzen im rechten Arm, ich konnte ihn nur schlecht bewegen. Zu Hause ging ich zu meinem Hausarzt, der sich das nicht wirklich erklären konnte, weil meine Blutwerte ok waren. Er rief meinen Gyn an, um zu fragen, ob das mit der Zyste in der Brust zusammenhängen könnte. Die Antwort: NEIN!

Damit wollte und konnte ich mich nicht zufrieden geben. Darum vereinbarte ich einen Termin in der Ambulanz der Frauenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Der Onkologe dort tastete mich ab, fand das, was er fühlte, nicht in Ordnung und schickte mich zum Ultraschall. Weil das auch nicht gut aussah, wurde sofort eine Stanzbiopsie gemacht, um eine Probe zu entnehmen.
Eine Woche später bekam ich die Diagnose:
Mamma-Karzinom.

Ich wurde dann noch zu verschiedenen Untersuchungen geschickt, um festzustellen, ob der Krebs bereits gestreut hat. Das war nicht der Fall, Glück im Unglück!

zur nächsten Seite

 

  © 2005-2008 by Mony